09.09.2016, von Reimer Hinrichs, Bilder Marc Gebert

"Kutter im Hafen droht zu sinken"

Gemeinsamer Einsatz der Feuerwehr und des THW Tönning

Der Kutter Aegir ist geflutet. Feuerwehr und THW arbeiten Hand in Hand.

Tönning Freitag Abend, 17:00 Uhr. Der Ortsbeauftragte des THW Tönning erhält die Meldung: Kutter im Hafen droht zu sinken. Schnell wird der Alarm an die Helfer des THW Tönning weitergeleitet. Der Gerätekraftwagen wird bereitgestellt, alle vorhandenen Pumpen des Ortsverband werden verladen.

Die Helfer wissen was zu tun ist. Schon mehrere male wurde ein Schiff im Tönninger Hafen "gehoben". "Der Trick ist, mehr Wasser aus dem Schiff zu pumpen, als durch das Leck einströmt." berichtet der Ortsbeauftragte Ralf Oldehus.

Doch zunächst wird von der Feuerwehr eine Ölsperre um den Havaristen gelegt. Alle 6 Pumpen des THW und vier Pumpen der Feuerwehr werden in das Schiffsinne abgelassen. "Wasser marsch!" Nach einigen Minuten beginnt die geballte Saugkraft zu wirken. Der Kutter sinkt nicht weiter ab.

Nun wird weiter gepumpt bis der Rumpf des Schiffes leer und die Schadensstelle sichtbar ist.

 

 

 

 


  • Der Kutter Aegir ist geflutet. Feuerwehr und THW arbeiten Hand in Hand.

  • Nach mehrstündigem Einsatz ist Hoffnung in Sicht.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: